Drinnen bleiben

In einer Notsituation in einem Seveso-Betrieb können die Behörden empfehlen, sich in geschlossenen Räumen aufzuhalten.
Indem Sie drinnen bleiben, sorgen Sie dafür, dass Sie selbst in Sicherheit sind.

Zu Hause

  1. Bleiben Sie drinnen oder begeben Sie sich in das nächstgelegene Gebäude. Bleiben Sie dort, bis Sie benachrichtigt werden, dass die Lage wieder sicher ist.
  2. Schließen Sie alle Fenster und Türen und schalten Sie alle Belüftungs-, Heizungs- und Klimaanlagen aus. Begeben Sie sich vorzugsweise in einen zentral gelegenen Raum im Erdgeschoss. Mauern und Decken bieten besseren Schutz als Fenster. Schließen Sie die Außenluftzufuhr am Rauchabzug/Kamin.
  3. Beachten Sie die Anweisungen der Behörden. Informieren Sie sich über die richtige Vorgehensweise über Radio, Fernsehen, offizielle Websites und soziale Medien.

Achtung:

  • Telefonieren Sie nicht unnötig. Eine Überlastung des Telefonnetzes kann die Arbeit der Hilfsdienste beeinträchtigen.
  • Lassen Sie Ihre Kinder in der Schule. Dort werden dieselben Empfehlungen befolgt.
  • Bringen Sie Ihre Haustiere nach innen.

Im Auto

  • Wenn Sie nicht mehr weit von zu Hause, Ihrem Arbeitsplatz oder einem öffentlichen Gebäude entfernt sind, begeben Sie sich sofort nach innen. Beachten Sie die oben stehenden Anweisungen.
  • Wenn Sie nicht in das nächstgelegene Gebäude hineingehen können, parken Sie Ihr Fahrzeug an einem sicheren Platz oder folgen Sie einem Weg im rechten Winkel zur Windrichtung.
  • Schalten Sie den Motor ab, schließen Sie die Fenster und schalten Sie die Klimaanlage aus, damit keine Luft von draußen ins Fahrzeug dringt.
  • Schalten Sie das Radio ein, um die Anweisungen der Behörden verfolgen zu können.
  • Bleiben Sie, wo Sie sind, bis die Behörden eine Weiterfahrt erlauben. Achten Sie auf den Verkehr (Umleitungen, gesperrte Straßen usw.) und befolgen Sie die Anweisungen der Polizei.

Der Aufenthalt in geschlossenen Räumen ist eine vorübergehende Maßnahme. Sie sollten sich höchstens für ein paar Stunden in geschlossenen Räumen aufhalten. Ist die Situation nach einigen Stunden noch nicht sicher? Dann ist manchmal eine Evakuierung notwendig.